Biblischer Rosenkranz

14 WertdesbiblischenRosenkranzes Um das betrachtende Beten des Rosenkranzes zu erleichtern und zu vertiefen, erfolgt in vielen Ländern vor dem Gesätzchen eine kurze Einführung in das jeweilige Geheimnis, oft der Heiligen Schrift entnommen. Dann werden die 10 Ave, darüber meditierend, gebetet. Im deutschen Sprachraum wird bei jedem Ave meist das jeweilige Geheimnis eingefügt. Der biblische Rosenkranz hält sich grundsätzlich an diese Ordnung: Es wird lediglich der Betrachtungsstoff, statt ihn als Ganzes vor dem Gesätzchen zu erwägen, auf die 10 Ave Marias aufgeteilt, altem Brauch entsprechend. Mit jedem Ave werden Worte Gottes mit Hilfe Mariens betrachtet und ins Herz eingepflanzt. Die Aufnahme und das Wiederkauen des Wortes Gottes – der Botschaft und des Lebens Jesu – erfolgt Schritt für Schritt in kleinen, verdaulichen Portionen. Dies mag etwas zu Lasten des Rhythmus gehen, erleichtert aber überaus die fortwährende Betrachtung des Geheimnisses, da der Geist immer wieder damit in Berührung kommt. Mit Fortdauer des Betens werden die Schriftstellen zunehmend auswendig gekonnt, was ein wertvolles – tief ins Bewusstsein und Unterbewusstsein eingedrungenes – Wissen von Worten aus der Heiligen Schrift darstellt. Diese bewirken etwas im Herzen, denn „lebendig ist das Wort Gottes, kraftvoll und schärfer als jedes zweischneidige Schwert“ (Hebr 4,12). Das Wort Gottes hat transformative, verwandelnde, lebensspendende Kraft: „Es kehrt nicht leer

RkJQdWJsaXNoZXIy NDM5MzM=